GASTECH - Gemeinschaftsstand Mailand, Italien , 05.-08.09.2022

Blick in
eine bessere Energiezukunft auf der GASTECH in Mailand 2022

Gerade in Zeiten der Energiewende setzen Europa und viel Staaten einerseits vermehrt auf Gas und LNG als Übergangslösung sowie langfristig auf blauen oder grünen Wasserstoff. Beide Anwendungen sind Schwerpunkte der GASTECH, die der VDMA seite 2015 begleitet. Bisher nahmen an der Messe immer 30 – 40 deutsche Maschinenbauer teil. Da Wasserstoff an Bedeutung ständig zunimmt, könnten es diesmal gar noch mehr werden.

Die Veranstaltung blickt auf eine 50-jährige Geschichte zurück. Sie findet jährlich an weltweit wechselnden Standorten statt, dieses Jahr in Mailand. Die Messe wird üblicherweise von ca. 30000 Fachleuten besucht, darunter vor allem EPCs und Vertreter internationaler Gas Konzerne, die sich um einen Wandel hin zu Klimaneutralität bemühen müssen (einerseits als Verpflichtung gegenüber dem Gesetzgeber, andererseits als Lieferanten gegenüber Kunden in der Industrie und an Privatabnehmer) und die dort auch ausstellen und vor allen an der parallel stattfindenden Konferenz teilnehmen. Auf der Messe und der Konferenz treffen sich Betreiber, Finanzierer, EPCs und Projektleiter großer LNG- und Wasserstoff-Projekte in Europa, Asien, MENA und Amerika.

Seit dem Jahr 2015 initiiert der VDMA die Durchführung deutscher Gemeinschaftsstände auf der Gastech. Die seit 2021 bestehende Auslandsmessebeteiligung des Bundes zeichnet sich dabei durch eine räumliche Zusammenlegung sowie der dazugehörigen Kennzeichnung der einzelnen Firmenstände unter der Dachmarke „made in Germany“ aus.  Dies ergibt nicht nur eine geschlossene Repräsentanz deutscher Erzeugnisse, sondern gegen Kostenbeteiligung eine Vielzahl an Vorteilen für ausstellende Unternehmen. Dazu gehört die Betreuung durch die ernannte Durchführungsgesellschaft im Inland und am Messestandort, der schlüsselfertige Stand sowie ein Informationsstand mit Lounge. Daneben existiert eine separate Ausstellungsfläche für europäische Mitglieder.

Bislang haben sich sieben Firmen für die Messe angemeldet, darunter Eagleburgmann Germany GmbH & Co. KG, Goetze KG Armaturen, Klaus Union GmbH & Co. KG, Sauer Compressors c/o Sauer & Sohn Maschinenbau GmbH, TGE Marine Gas Engineering GmbH, Vympel GmbH und WIKA Alexander Wiegand SE & Co. KG.

Aktuell wird die Messebeteiligung VDMA intern von VDMA Verfahrenstechnische Maschinen und Apparate, VDMA Forum Prozesstechnik, VDMA Marine Equipment and Systems, VDMA Motoren und Systeme, VDMA PtX4A und VDMA Services unterstützt.

 

Mehr zur GASTECH unter
www.gastechevent.com